AFD Aikido

Die Aikido Föderation wurde 1999 auf Initiative engagierter Aikidolehrer gegründet. Das  Ziel war es einen Verband in Deutschland zu etablieren, der nicht ausschließlich an einen Shihan gebunden ist und dennoch die Anerkennung durch den Aikikai Tokyo besitzt. Dementsprechend ist die AFD offen für verschiedene Richtungen des Aikido in Deutschland.

Zur Zeit sind Dojos der Schülerinnen und Schüler von Seishiro Endo (8. Dan Aikikai Tokyo) und die von Christian Tissier (8. Dan Aikikai Tokyo) in der AFD vertreten. Darüber hinaus gibt es eine Anzahl von Dojos, die sich nicht eindeutig einem Shihan zuordnen lassen. Die beiden Shihan (jap.: Großmeister) repräsentieren die Verbindung des Verbandes zur Schule des Begründers Morihei Ueshiba, dem Aikido Hombu Dojo mit Sitz in Tokio, Japan.

UNSERE ZIELE

  • Die Zusammenarbeit mit anderen nationalen und internationalen Aikidoverbänden
  • Die Förderung und Gründung von Aikido Dojos in Deutschland
  • Die Entwicklung einer Didaktik des Aikido
  • Die Aus- und Weiterbildung der Aikido Lehrerinnen und Lehrer
  • Die Ausrichtung von international anerkannten Dan-Prüfungen bis 4. Dan
  • Die Ausrichtung von Lehrgängen mit unseren Shihan
VORTEILE FÜR AFD-MITGLIEDER
  • Ein regelmäßiger Austausch und Kontakt mit Aikidokas im In- und Ausland
  • Ein großes Angebot von nationalen und internationalen Lehrgängen
  • Ein einheitliches Prüfungssystem
  • Die Anerkennung der Dan-Graduierungen durch das Hombu Dojo, Tokyo
  • Ein Netzwerk von Aikido Dojos
  • Eine lebendige Lehre durch den Austausch der AFD Lehrer in Fortbildungen

 

Trainerteam

Dirk FagetAikido/Kenjutsu Erwachsene
Dirk Faget (4. Dan AFD Aikikai Tokio)
Tel.: +49 7765/918145

Marion KölbleAikido/Kenjutsu/Jo Erwachsene + Aikido Jugendliche
Marion Kölble (3. Dan AFD Aikikai Tokio, 1. Dan Tendoryu)
Tel.: +49 7763/8044055

Graf_small.jpgAikido Kinder

Cordula Graf (1. Kyu AFD Aikikai Tokio)

 

 
 
 

Trainingszeiten

 

Tag Uhrzeit Für wen Trainer
Dienstag 17:15 - 19:00 Kinder Cordula Graf
  17:15 - 19:15 Jugendliche Marion Kölble
  19:30 - 22:00  Erwachsene Dirk Faget
       
Donnerstag 18:00 - 19:30 Jugendliche Dimitr Gilbert
       
Freitag 18:00 - 19:30 Jugendliche + Erwachsene
(Prüfungsvorbereitung)
Marion Kölble
  19:30 - 20:30  Jo (Stock) Marion Kölble
  20:30 - 22:00  Kenjutsu (Schwert) Dirk Faget

 

Was ist Kenjutsu?

Zielgruppe:
Ab 12 Jahren trainieren Jugendliche, Männer und Frauen zusammen im Schwerttraining.

Ziel:
Im Schwerttraining werden Einzel- und Paarübungen mit dem Bokken (Holzschwert) durchgeführt. In den Einzelübungen werden die Grundschläge (Suburi) geübt und Bewegungsabläufe gefestigt. Die Suburi können auch ausserhalb des Trainings geübt werden und stellen so eine gute Ergänzung zum normalen Training dar. Das paarweise Üben der Katas (Übungsformen) mit dem Holzschwert vermittelt eine ausgewogene Körperbeherrschung und schult den Instinkt für die richtige Distanz und das richtige Timing.

Im Mittelpunkt des Schwerttrainings steht eine traditionelle Kampfkunst-Schule, die Kashima-Shinryû, welche seit über 500 Jahren weitergegeben wird.

Allgemein:
Da beim Schwerttraining unabhängig von der Trainingshalle geübt werden kann, findet das Training bei gutem Wetter auch im Freien statt. Dies ermöglicht besondere Erfahrungen in der Natur und schult die Konzentrationsfähigkeit.

Trainer:
Dirk Faget